Der erste Zyklus

Der Blick auf Dein Leben

Der erste Zyklus umfasst die ersten drei Wochenenden der Ausbildung, die thematisch zusammen gehören.

Du wirst aus verschiedenen Richtungen und aus unterschiedlichen Bewusstseinsebenen heraus Dein Leben betrachten.

Wo kommst Du her? Was bringst Du für Fähigkeiten und Potentiale mit? Welche Wünsche und Träume hast Du? Und wo stehst Du jetzt gerade mit allen Deinen Qualitäten und Fähigkeiten in Deinem Leben? In welchen Strukturen lebst und gestaltest Du Dein Leben? Zu diesen Strukturen gehören Deine Beziehungen, Dein Beruf, Deine Familie, soziale Beziehungen und auch die Beziehungsstruktur zu Deinem eigenen Selbst dazu.

Alles das wirst Du Dir anschauen aus verschiedenen Bewusstseinsebenen heraus. Eine Ebene ist die des Körpers, eine weitere die mentale Bewusstseinsebene, eine die des Kindes, in der Du Dein Leben aus der Sicht des Kindes erleben durftest. Du schaust Dir die Ebene des Energiesystems der Chakren an, das sehr viele Prägungen und Erinnerungen enthält. Eine weitere Ebene ist die der mehr oder weniger bewussten Glaubenssätze, gesellschaftlicher oder familiärer Regeln, durch die das eigene Denken beeinflusst oder sogar bestimmt wird. Alles das wirst du Dir sehr genau anschauen, um zu erkennen, ob Dich das in dieser Art in Deinem Leben noch weiter begleiten darf und Deinen Weg weiter fördert, ob es sich wandeln darf oder sogar so verwandelt werden möchte, dass es in dieser ursprünglichen Form in Deinem Leben in gar nicht mehr auftritt.

Der Blick auf Dein derzeitiges Leben ist eine Reinigung, eine Befreiung von allem, was Deinen Lebensweg nicht mehr in der richtigen Richtung und Art unterstützt und es bereitet Dich darauf vor, Dich in Deiner ganzen Größe, mit Deinem ganzen Potential und noch verborgenen Fähigkeiten zu erkennen, zu erfahren und zu leben.

__________________________________________________________________________________________________________

Der 2. Zyklus

Du gehst in Kontakt mit Deinem eigenen Himmel und Du öffnest Deinen Blick und den Raum für Dein eigenes Licht. Wer bist Du wirklich in Deiner ganzen Größe. Du wirst aus Deinem eigenen himmlischen Bewusstsein immer wieder Botschaften erhalten, Energien erhalten.

Du wirst erfahren, dass es neben den irdischen Begleitern und Helfern, die das Leben und den Ablauf auf der Erde begleiten und behüten, auch himmlische Begleiter gibt. Und Du wirst auch mit diesen in Kontakt gehen.

Der 3. Zyklus

Durch Heilige Feuer oder Feuerrituale wurden im Laufe der Erdgeschichte immer wieder bestimmte Schöpfungsenergien initiiert und Entwicklungen bei den Menschen ausgelöst. Du lernst den Umgang mit diesen Heiligen Feuern und erfährst, wie Du Energien auf der Erde manifestieren kannst. Du wirst aus dem Bewusstsein Deiner ganzen Größe, Deines ganzen Seins zum Schöpfer Deines eigenen Seins auf der Erde unabhängig aller Belastungen und Bindungen. 

Der 4. Zyklus

Du hast erfahren, wie Du himmlische und kosmische Energien auf der Erde manifestieren kannst, um Entwicklungen zu initiieren, für Dich und die Menschen. Erfahre nun, was es bedeutet, mit Deinem Leben, aus Deinem ganzen Sein heraus Botschafter des Christuslichts und der Christusenergie zu sein. Erfasse Deinen eigenen Bezug zu der bedingungslosen Liebe des Christus.

Der 5. Zyklus

Die Erde trägt das kosmische Wissen aller Zeiten in sich. Von Anbeginn an sind alle Zeiten wie Samen in der Erde angelegt. Du wirst Dich über die Liebe, die die Grundlagen für Heilung ist, mit diesen Ebenen der Erde verbinden, um in dieses spirituelle Wissen des Essener-Seins hinein zu wachsen und dieses Wissen auf der Erde zu manifestieren in und durch Dein Leben.

Der 6. Zyklus

Du schaust auf Dein Leben. Du schaust auf Deine Erlebnisse und Erfahrungen. Und Du spürst zunächst die Distanz, die Trennung zu Deiner Seele, Deiner eigentlichen Lebensaufgabe, zu Deinem Himmel. Du bist ein geistiges Wesen, das diese menschliche Erfahrung macht. Befreist du Dich aber von allem, was Dich in einer Dir nicht zuträglichen Weise bindet, was Deine Entwicklung verhindert, dann wirst Du frei für einen Blick in Deinen Himmel und in das Eingebundensein Deines ganzen Wesens in ein großes Netzwerk von himmlischen Begleitern, Wesen der Erde und des Himmels, auch in einer Gemeinschaft mit Dir selbst. Du stehst drinnen in diesem Netzwerk. Und in Dir beginnen sich die Erlebnisse der Trennung und Dualität zu wandeln in Gefühle der Einheit, der Verbundenheit.